Funksprechzeugnis BZF

BZF I & II Funksprechlehrgang

BZF Sprechfunkzeugnis
BZF Sprechfunkzeugnis


Berechtigung

Zur Ausübung des Flugfunks bedarf es eines Flugfunkzeugnisses (Sprechfunkzeugnis). Man unterscheidet drei unterschiedliche Zeugnisse. Für den Erwerb einer Fluglizenz ist ein beliebiges Flugfunkzeugnis ausreichend:

  • BZF II - Beschränktes Flugfunkzeugnis für die Durchführung des Flugfunks in deutscher Sprache. Es ist z.B. für Flüge in Deutschland erforderlich.
  • BZF I - Beschränktes Flugfunkzeugnis für die Durchführung des Flugfunks in englischer und deutscher Sprache. Es ist z.B. für Auslandsflüge erforderlich.

Voraussetzungen

Für den BZF Kurs gibt es keine Voraussetzungen. Für den Erwerb des englischen BZF I sind Englischkenntnisse notwendig. In der Regel reicht aufgefrischtes Schulenglisch aus.

Theoretische Vorbereitung

Für die Vorbereitung auf den theoretische Teil der Prüfung empfiehlt sich der SPL-Softwarefragenkatalog.
Das Sprechen wird in kleinen Gruppen in realistischer Weise geübt.

Prüfung

Um das Flugfunkzeugnis zu erhalten, müssen bei der Bundesnetzagentur eine theoretische und mündliche Prüfung ablegt werden. Inhalt der theoretischen Prüfung sind "Multiple Choice" Fragen aus einem feststehenden Fragenkatalog.

Bei der mündlichen Prüfung wird ein simulierter Abflug und ein simulierter Anflug zu einem Verkehrsflughafen durchgeführt. Sie müssen hierzu die erforderlichen Sprechfunkgruppen kennen und richtig anwenden. Für das englische BZF I wird einer der beiden simulierten Flüge in englischer Sprache durchgeführt. Darüber hinaus müssen Sie einen vorgegebenen Fachtext in Englisch vorlesen und nachfolgend ins Deutsche übersetzen.

Preise Funksprechlehrgänge

BZF I & II - Theoretische Ausbildung  
BZF II (deutsche Sprache) 200,- EUR
BZF I (englische + deutsche Sprache) 232,- EUR
Für alle Funksprechzeugnisse zuzügl. Lehrmaterial 44,90 EUR
Prüfungsgebühr BZF II (deutsche Sprache) 80,- EUR
Prüfungsgebühr BZF I (englische + deutsche Sprache) 95,- EUR